Senior im „Schwitzkasten” - 03. November 2006

Wie erst jetzt bekannt wurde, war ein 79-jähriger Augsburger schon am Dienstagnachmittag Opfer zweier Straßenräuber geworden. Als er nach dem Einkaufen in einem Supermarkt in der Prinzstraße die Friedrich-List-Straße entlangging, wurde er plötzlich attackiert. Die zwei stürzten sich auf ihr Opfer - aber das wehrte sich heftig.

Einer der Täter hatte ihn in den Schwitzkasten genommen und nach unten gedrückt. Dieser rüstige Rentner ließ sich aber nicht unterkriegen, wehrte sich nach Leibeskräften und schrie laut um Hilfe. Damit hatten die Gauner wohl nicht gerechnet. Sie ließen von dem Senior ab und türmten ohne Beute in die Gärtnerstraße. Der Rentner wurde nur leicht verletzt.


Den Ganoven muss dringend das Handwerk gelegt werden. Beide sind etwa 20 bis 25 Jahre alt, kräftig und ungefähr 1,80 Meter groß. Der Eine hat einen auffallend kugelrunden Kopf und mittelblondes, nackenlanges Haar. Der Zweite hatte eine Baseballmütze auf - mehr ist über ihre Bekleidung nicht bekannt. Beide Täter sprachen nur gebrochen Deutsch und sind vermutlich Russen. Der Überfall war übrigens zwischen 14 und 14.30 Uhr passiert.


Hinweise auf die Täter werden von der Kripo gerne entgegen genommen: 0821.323.14.11.