Wer hat Angst vor Oliver Twist? - 08. November 2006

Nach „Crash-Kids”, „Geheime Freunde” und „Sparkleshark” gibt's heute Abend wieder ein Jugendstück vom „Jungen Team Theater” im Hoffmannkeller zu sehen. Diese Erstaufführung nach einem Stück von Claus Tröger ist für Teenager ab 13 geeignet und wird um 19.30 Uhr zum zweiten Mal zu sehen sein.

Und darum geht's: Leila, die Einsame, Margo, die Blinde, Antenne, die Anführerin und zehn Straßenkinder kämpfen in einem trocken gelegten Abflusskanal ums nackte Überleben. Von der Hoffnung auf ein Happyend wie bei ihrem „Vorbild” Oliver Twist sind sie allerdings weit entfernt. Teils ausgestoßen aus der Welt der Erwachsenen „da oben”, teils freiwillig von dort geflohen, müssen sie erkennen, dass sie auch in ihrer Welt nicht ohne Regeln auskommen können.


Wer hat Angst vor Oliver Twist?


Straßenkinder, verlorene Kinder: Eine Realität, nicht nur in entfernten Ländern wie Brasilien oder Kolumbien; näher gerückt durch die Osterweiterung Europas (z.B. Rumänien); immer schon da, auch in reichen Ländern wie Frankreich und Deutschland - trotz sozial engagierter Wunschbilder und frisierter Statistiken.


Bei „Wer hat Angst vor Oliver Twist?” führt zum ersten Mal ein „Eigengewächs” des „jtt” Regie, Petra Schiller, seit sieben Jahren Mitglied der Gruppe und mittlerweile Studentin der Theaterwissenschaft in München. Ihr zur Seite steht dabei das bewährte Duo Claudia Norma Stöckl de Keller und Andreas Carben, zuständig für die Kostüme und das Bühnenbild, die in dieser Zusammensetzung die meisten der „jtt”-Produktionen der vergangenen Jahre betreut haben und auch für die Ausstattung der Weihnachtsmärchen „König Salz”, „Die Schöne und das Biest” und „Urmel aus dem Eis” verantwortlich zeichnen.


Schauspieler sind Katharina Hopp, Sunna Hettimger, Dalila Keller, Marissa Reiserer, Juliane Schopf, Gabi Schwegler, Vanessa Schäfer, Leonie M. Young, Yvonne Wichan, Philip Holz, Verena Zengerle und Leif E. Young.