Zu viel Gift - tot - 08. November 2006

Nach einem heftigen häuslichen Saufgelage Ende Oktober war ein 33-jähriger Augsburger in äußerst instabilem Zustand ins ZK eingeliefert worden. Zwei Tage später, am 25. Oktober, war der Mann dann um 11.45 Uhr verstorben. Jetzt hat eine Obduktion ergeben, dass er nicht nur Unmengen Alkohol, sondern auch Heroin und Opiate intus hatte.

Die Diagnose lautet: totale Mischintoxikation. Der 33-Jährige war der Polizei übrigens schon seit langem als Konsument harter Drogen bekannt. Er ist damit heuer das 13. Drogenopfer in der Region.