Und das Schöne blüht nur im Gesang - 11. November 2006

Elke Heidenreich ist nicht nur eine populäre Literaturkritikerin, sondern auch ausgewiesene Musikliebhaberin. Mit Christian Schuller, dem Oberspielleiter der Kölner Kinderoper, widmet sie sich seit einiger Zeit ihrer großen Leidenschaft, der Oper. Mit ihrem Programm „Und das Schöne blüht nur im Gesang” gastieren sie heute im Kurhaus.

Das Schöne an Friedrich Schiller sind seine Leidenschaft, sein Idealismus und seine Energie, sein Wissensdurst, sein Talent für die Freundschaft und sein Brennen für die Kunst, das ihn jung gehalten hat. Diesen kraftvollen Dichter, der in seinen Dramen Themen aufgegriffen hat, die ja zugleich die großen Themen der Oper sind, wollen Heidenreich und Schuller dem Publikum nahe bringen. Unterstützung bekommen Sie von Sängern und einem Pianisten, die so manchen Auszug auf der einen oder anderen Oper live ansingen bzw. -spielen werden, um das Thema noch viel greifbarer und sinnlicher zu gestalten. Auch Musik vom Band wird eingespielt. Es geht um Liebe, Verrat, Freundschaft, Macht und Ohnmacht, um Freiheit und Abhängigkeit, die ganze Skala der großen Gefühle.


Elke Heidenreich und Christian Schuller


Was lag da näher, als Schillers Dramen als Grundlage für Opernlibretti zu nehmen. Fast alle Stücke Schillers sind als Opern vertont worden - wie, warum und von wem, davon handelt der Abend mit der Liebe sowohl zum Werk des Klassikers als auch zur Kunstgattung Oper. Denn wie dichtete einst Schiller selbst? „Ohne das Schöne würden wir unsere Menschheit versäumen.” Das besondere an diesem Abend wird auch die musikalische Unterlegung sein. Singen werden Gerhard Siegel und Anne Lünenbürger, die von Guido Klaus auf dem Flügel begleitet werden.


Konzertbeginn ist um 20 Uhr und Karten bekommt man für 25 € an der Abendkasse. Viel Spaß!