Golffahrer zeigt Nerven - Schein weg - 17. November 2006

Um kurz vor zwei Uhr hatte eine Streife heute versucht, einen Golf in der Fuggerstraße zu stoppen. Doch statt der Halteaufforderung Folge zu leisten, brauste der Fahrer mit Vollgas in Richtung Volkhartstraße davon - der Streifenwagen mit Blaulicht hinterher. Selbst die rote Ampel an der Kreuzung Volkhartstraße/Klinkertor konnte ihn nicht stoppen.

Dafür aber sein Unvermögen. Beim Queren der Kreuzung in Richtung Gesundbrunnenstraße hatte der Golffahrer bereits knapp 200 Meter Vorsprung rausgeholt. Wenig später aber war er im Grünstreifen gelandet - blinde Raserei. Noch im Wagen sitzend gab er schließlich zu, ordentlich „getankt” zu haben. Verletzt wurde er bei seinem waghalsigen Fluchtversuch auch noch. Nach der Erstversorgung im ZK wurde ihm erstmal Blut abgezapft und jetzt kann er sich auf eine Menge Ärger einstellen - inklusive Blechschaden in Höhe von rund 8.000 €.