Missglücktes Überholmanöver - 18. November 2006

Zwischen den Anschlussstellen Haunstetten/Inningen und Königsbrunn/Nord hat es gestern Abend ordentlich gekracht. Die Kontrahenten blieben zwar relativ heil, der Blechschaden ist aber horrend: ca. 64.000 €. Auslöser war der missglückte Überholversuch einer 23-jährigen Augsburgerin. Sie hatte einen Nachfolger übersehen.

Die Dame hatte gegen 19.30 Uhr versucht, auf der B17 einen vorausfahrenden Brummi zu überholen. Sie war nach links ausgeschert und dabei nicht auf den Verkehr geachtet. Der 63 Jahre alte BMW-Fahrer hatte zwar noch eine Vollbremsung eingelegt - vergeblich. Er war mit Wucht ins Heck der 23-Jährigen gekracht und die war deswegen con Karacho mit ihrem Wagen abgeflogen und gegen mehrere Bäume am Straßenrand geprallt.


Sie wurde leicht, ihre Beifahrer (26) schwer verletzt und ins ZK gebracht. Der 63-Jährige blieb unversehrt. Die B17 war danach für eine Stunde wegen der Bergungsarbeiten Richtung Donauwörth gesperrt. Erst gegen 21.30 Uhr hatte die Freiwillige Feuerwehr Königsbrunn die Fahrbahn freigegeben.