„Blänk” - chaotische Avantgarde - 19. November 2006

Der Pianist und Vibraphonist Karl Berger (Woodstock, NY) zählt seit den 60er Jahren zu den renommiertesten Jazzmusikern Deutschlands. Heute wird er um 20.30 Uhr mit Ingrid Sertso im „S'Ensemble” echte Kenner als „Blänk” unterhalten. Diese Jazz-Combo arbeitet gerade am Release ihres Debütalbums und gibt am Abend vorab Kostproben.

Die Musik fürs Album „Subliminal Support” hat ihre Einflüsse aus dem Freejazz, Electronica, klassischer Musik, Dada, Ambient, Dub, Chaotic Avantgarde etc.. All diese Komponenten greifen nahtlos ineinander. So entsteht eine dichte Atmosphäre aus abstrakten Bildern, ein Kontrastprogramm aus weichen Melodien und dekonstruktiven Arrangements.


Ingrid Sertso (Woodstock, New York) hat sich durch ihre Arbeit mit Don Cherry, Babatunde Olatunji, Steve Gorn und Paulo Moura als eine äußerst originelle Vokalistin etabliert, die mit ihrer „leisen Intensität” die Hörer fesselt. Sie wechselt von Song-Interpretationen spielerisch zu Klang-Improvisationen und Sprechstimme. Berger gründete 1971 er in Woodstock mit Ornette Coleman das „Creative Music Studio”. Er erhielt sechs „Downbeat Critics Awards” und drei „Kompositions-Awards”, legte 20 Schallplatten vor, komponiert und arrangiert für Jazz Ensembles, Ballet, Kammermusik und World-Pop Projekte.


Flyer - Blänk


„Blänk” besteht aus Komponist und Producer Jochen Helfert, Sounddesigner Serge Davidov, Schlagzeuger Edo Davidov, Sängerin Eva-Maria Gold sowie Karl Berger und Sängerin Ingrid Sertso, Woodstock, NY.


Konzertbeginn ist um 20.30 Uhr. Noch Fragen? Reservierung? 0821.34.94.666.