Kupferdiebe gestört - 20. November 2006

Zwei Maskierte waren gestern Abend gegen 20.15 Uhr plötzlich davongerannt, als sie vom Mitarbeiter einer Recyclingfirma in der Derchinger Straße auf dem Betriebsgelände entdeckt wurden. Sie waren über das Firmentor geklettert und zusammen mit einem Dritten, der wohl Schmiere gestanden hatte, in Richtung Derchinger Straße geflüchtet.

Daraufhin hatte der wachsame Mitarbeiter das Gelände gecheckt und festgestellt, dass die potenziellen Diebe bereits knapp drei Kubikmeter Kupferkabel- und bleche zum Abtransport hatten. Seinem Erscheinen ist es zu verdanken, dass die Pläne der Übeltäter durchkreuzt worden waren.


Anwohner bzw. Passanten, die das flüchtende Trio bemerkt bzw. einen Fluchtwagen in der Nähe gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Kripo (0821.323.14.11) zu melden. Und so werden die Täter beschrieben: Alle drei sind zwischen 1,75 und 1,85 Meter groß, waren dunkel gekleidet und maskiert. Sie unterhielten sich in einer fremden Sprache.