Die Stadt - 3. Quartal 2006

27.09.2006 - Neue Adresse für Wohnraumangelegenheiten

Ab heute sollte man sich in Fragen zu Wohnraumangelegenheiten in die Schießgrabenstraße 4 begeben. Das Sachgebiet des Wohnungs- und Stiftungsamtes ist umgezogen und wird dort künftig Fragen zu den Themen Mietberatung, Wohnberechtigungssscheine etc. beantworten - montags bis donnerstags von 8.30 bis 12.30 Uhr, donnerstags auch von 14 bis 17.30 Uhr.

26.09.2006 - 2.000 arme Kinder in Augsburg

Mit unglaublichen Beispielen konfrontierte Maria Schwarz, Chefin der Arbeitsgemeinschaft katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen und Jugendsozialarbeit in der Diözese Augsburg (agke), Teilnehmer und Gäste zur sozialpolitischen Podiumsdiskussion im Augustanasaal. Fazit: geschätzte 2.000 arme Kinder leben in Augsburg. Artikel anzeigen

19.09.2006 - Tanzverbot auf dem Presseball? Wer's glaubt wird selig

Beim Bayerischen Jugendradiofestival des Bayerischen Rundfunks hat dieses Mal ein junger Augsburger Student den Jugendradiopreis abgeräumt. Jochen Schmid (25) wurde von der Jury für seine Reportage zum Tanzverbot auf Augsburgs Studentenradio „Kanal C” prämiert. Er hatte den Presseball 2005 besucht, um das Tanzverbot zu kontrollieren. Artikel anzeigen

15.09.2006 - VG schmettert Klage eines Studenten ab

Das Verwaltungsgericht (VG) Augsburg hat in der Eilentscheidung vom 4. September 2006 (Az.: Au 6 S 06.835) die Rechtmäßigkeit der hiesigen Zweitwohnungssteuersatzung erneut bestätigt. So wurde der Antrag eines Studenten abgewiesen, der für Studenten, die „BaföG” empfangen, die Freistellung von der Steuerpflicht erreichen wollte. Artikel anzeigen

08.09.2006 - Alles Gute „VÜD”

Das ist ja mal ein schönes Jubiläum, das die Stadt Augsburg jetzt bekannt gegeben hat. Da kann man dieser Tage tatsächlich 20 Jahre städtischen Vekehrsüberwachungsdienst feiern. Keine Frage, wer sich über die - O-Ton Bürgermeister Klaus Kirchner - „sorgfältige Arbeit” am meisten freut. 42 Millionen € hat die Truppe in 20 Jahren eingespielt. Artikel anzeigen

07.09.2006 - Prälat Grimme, seit 25 Jahren im Einsatz

Am 15. September 1981 kam Prälat Günter Grimme (62) zur Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg (KJF), am 5. Februar 1991 übernahm er die Leitung des Verbandes. Also feiert Jugendfürsorge-Direktor Prälat Günter Grimme gleich zwei Jubiläen, ist er doch seit 25 Jahren beim Verband tätig und seit 15 Jahren Direktor. Artikel anzeigen

05.09.2006 - Jetzt geht's rund!

„Wir wären als Kinder froh gewesen, wenn wir auf dem Pausenhof so etwas gehabt hätten”, sagt Peter Nebether, der gemeinsam mit Richard Mills den so genannten „Power Twister” in Deutschland vertreibt. Zwei der Outdoor-Spielgeräte stehen jetzt in der Heilpädagogischen Tagesstätte im Univiertel und im Förderwerk St. Elisabeth. Artikel anzeigen

30.08.2006 - Kleine Preise - große Kunst

Ab Freitag gelten in Augsburg neue Eintrittspreise für die Kunstsammlungen und Museen. Es wird ab dann nur noch zwei verschiedene Preissysteme geben. Die erfreuliche Nachricht: Im Schaezlerpalais, im „H2-Zentrum für Gegenwartskunst” und Maxmuseum bleibt alles beim Alten (sieben €). Kleine Erhöhungen muss man aber anderswo hinnehmen. Artikel anzeigen

15.08.2006 - Neuer Kopf beim „ifd”

Robert Neuhauser (38) heißt der neue Leiter des Augsburger Integrationsfachdienstes (ifd) der „KJF” (Katholische Jugendfürsorge). Er tritt damit die Nachfolge von Andreas Mayer an, der nicht mehr für die „KJF” tätig ist. Der 38-Jährige war vor seiner Tätigkeit im Förderwerk St. Elisabeth beschäftigt. Artikel anzeigen

12.08.2006 - Bravouröse Heilpädagogen

An insgesamt 26 Heilpädagogen konnte jetzt Studiendirektor Otto Weismantel am Kolleg für heilpädagogische Berufe die Abschlusszeugnisse übergeben. All' die Absolventen haben, wie Weismantel ausführte, „mit Bravour bestanden”. Und das ist beachtlich, denn schließlich ist diese Ausbildung berufsbegleitend konzipiert - also Doppelbelastung! Artikel anzeigen

07.08.2006 - 56 Lehrlinge haben's geschafft

56 Teens und Twens erhielten jetzt bei der Freisprechfeier im Förderwerk St. Elisabeth ihre Zeugnisse der Gesellen- und Facharbeiterprüfungen. Die Mühen der jungen Leute und ihrer Ausbilder, Lehrer und Betreuer haben sich gelohnt, und das Ergebnis der Einrichtung kann sich sehen lassen. Trotz Lernbehinderung haben's die Lehrlinge geschafft. Artikel anzeigen

03.08.2006 - Hurra, wir dürfen länger draußen bleiben

Seit Dienstag dürfen auch die Augsburger Biergärten bis Mitternacht ausschenken. Was sich während der Weltmeisterschaft bewährt hat, will Bürgermeister Klaus Kirchner nun in dem Pilotprojekt bis Ende Oktober ausprobieren. Wirte, die mitmachen wollen, müssen allerdings erst beim Ordnungsamt einen schriftlichen Antrag stellen. Artikel anzeigen

02.08.2006 - Schwesternhelferin ganz nebenbei

Zwei Fliegen mit einer Klappe haben jetzt elf Schülerinnen der Adolph-Kolping-Berufsschule geschlagen: neben ihrem Berufsvorbereitungsjahr in Sozialpflege haben sie eine Ausbildung zur Helferin in der Kranken- und Altenpflege absolviert. Zum Schuljahresende bekamen sie den Malteser-Dienstausweis für Schwesternhelferinnen und ein Zertifikat. Artikel anzeigen

01.08.2006 - AVV dreht an der Preisschraube - gute Fahrt

Es ist wieder soweit: Wie jedes Jahr drehen die Stadtwerke Augsburg an der Preisschraube. Ab heute zahlen die Augsburger statt der bisherigen 95 Cent 1,10 Euro pro Fahrzone. Auch die Streifenkarte (von 7,40 auf 7,75 Euro), das Umweltabo (von 38,90 auf 40,70 Euro) und die Familientageskarte (jetzt 5,90 Euro) werden teurer. Artikel anzeigen

29.07.2006 - Beste Chancen für Frühchen

Knapp 400 Frühgeborene und schwer kranke Neugeborene werden jährlich im Josefinum auf der Neugeborenen- und Kinderintensivstation versorgt. Jetzt hat Bischof Dr. Walter Mixa die modernisierte Station eingeweiht. Und der Bischof hatte sich beeindruckt gezeigt von diesen winzigen Patienten, die hier aufgepäppelt werden. Artikel anzeigen

20.07.2006 - Nur Mut: Kinder sind eine Gabe des Herren

Kinder machen viel Lärm und Arbeit, kosten eine Unmenge Geld und Nerven, und man sollte froh sein, wenn man keine hat. Diese Ansicht könnte man bekommen, wenn man den Blick durch Deutschland und die Medienlandschaft des Jahres 2006 schweifen lässt. Aber stimmt das eigentlich? Und ist das alles? Die „KJF” sagt: Nein. Artikel anzeigen

20.07.2006 - Geschenkt: „Die Stigmatisierte”

Jeannette Rothenberger, Enkelin des Augsburger Malers Karl Kunz, bedankt sich heute um 14 Uhr mit einem Gemälde ihres Opas bei den Kunstsammlungen und Museen Augsburg. Es ist ein kleines Dankschön für die im November ausgerichtete Gedächtnisausstellung „Karl Kunz Großes Welttheater” im Zeughaus zu dessen 100. Geburtstag. Artikel anzeigen

17.07.2006 - Urinieren in der Öffentlichkeit? Fünf Tage Haft

Der Einsatz von „Reporter ohne Grenzen” hat sich offensichtlich gelohnt. Die zwei Bielefelder Studenten, die vergangenen Montag in St. Petersburg beim G8-Gipfel aus fadenscheinigsten Gründen (Urinieren in der Öffentlichkeit) rüde verhaftet und zu zehn Tagen Haft verdonnert worden sind, sind frei (wir berichteten). Sie bestreiten die Tat energisch und wittern Zensur.

14.07.2006 - Augsburger in den Fängen der russischen Polizei

Dass in Vladimir Putins Russland Menschenrechte und Pressefreiheit rein gar nichts gelten, dass hat jetzt ebenso ein Augsburger am eigenen Leib erfahren. Boris Reitschuster lebt und arbeitet seit 1991 als „Focus”-Korrespondent in Moskau. Und hier wurde er am Dienstag bei dem Versuch, malträtierte Demonstranten zu fotografieren, attackiert. Artikel anzeigen

13.07.2006 - Fußballfieber in der Ganztagesbetreuung

Die Fußball-WM ist gerade erst vorbei, doch an der Pankratiusschule sind die Schüler immer noch im Fußballfieber. Im Turnier suchten Mädchen und Buben der Ganztagsbetreuung der Pankratiusschule, Ulrichschule, Martinschule, Christophorusschule in Königsbrunn sowie der Franziskusschule (Gersthofen) ihren Meister. Artikel anzeigen

12.07.2006 - Hundert - mit Vollgas

Im knallroten Cabrio zum Hundertsten Geburtstag: wer Schwester Engeltraud Mayer kennt wird sagen, dass das zu ihr passt. Eine sehr ungewöhnliche Ordensfrau, die viele Menschen immer wieder beeindruckt: mit ihrer hochinteressanten Vergangenheit, aber auch mit ihrem großen Interesse und ihrem wachen Verstand bis heute: 100 Jahre. Artikel anzeigen

12.07.2006 - Fliegerbombe wird noch heute entschärft

Ein Schwimmer ist heute Vormittag beim Baden im Lech auf eine Fliegerbombe gestoßen. Er hatte sofort die Polizei alarmiert und die rückte mit einem Taucher des Sprengkommandos an. In der Tat: Im Flussbett lag die 500 Kilo schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg. Sie liegt zwei Meter tief zwischen Ulrichs- und Fuggerbrücke. Artikel anzeigen

12.07.2006 - Autowaschen verboten - sonn- und feiertags

Die Münchner dürfen, die Augsburger dürfen nicht: Die Rede ist vom Autowaschen. Hat doch die Bayerische Staatsregierung zum 1. Juni dieses Feiertagsgesetz gelockert und damit den Kommunen erlaubt, selbst darüber zu entscheiden, ob sie Saubermännern erlaubt, auch am Sonntag mit dem Auto in die Waschanlage zu fahren (wir bericheten). Artikel anzeigen

11.07.2006 - Förderverein hilft kranken Kindern und Frauen

Bedürftige Patienten des Josefinums samt Angehörige zu unterstützen - das ist das Anliegen des neu gegründeten Vereins „Freundeskreis Josefinum”. Weiteres Ziel ist die Förderung des Josefinums mit seinen drei Abteilungen Frauenklinik, Klinik für Kinder und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie sowie dem Krankenhaus für Kinder und Jugendliche. Artikel anzeigen

11.07.2006 - Neue Adressen für Elektroschrott

Zum 30. Juni wurde die Sammelstelle für Elektroschrott im Herrenbach, Alter Heuweg 20, endgültig geschlossen - nicht ohne allerdings Ersatz anzubieten. Seit Anfang Juli dürfen die Bürger ihre alten Elektrogeräte im Stadtreinigungsdepot Ost in der Johannes-Haag-Str. 29 abgeben: donnerstags (15 bis 18 Uhr) und samstags von zehn bis 13 Uhr. Artikel anzeigen

10.07.2006 - Lobbyarbeit für die Jugendhilfe

Maria Schwarz heißt seit kurzem die Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft katholischer Einrichtungen und Dienste der Erziehungshilfen und Jugendsozialarbeit (agke). „Wir sind so froh, dass wir mit Frau Schwarz nun eine Person für die Aufgabe gefunden haben, die in der Jugendhilfe wie in Organisationsfragen fit ist”, freut sich der Vorsitzende. Artikel anzeigen

10.07.2006 - Von wegen „Augsburger Land”

Landrat Dr. Karl Vogele hatte Anfang Mai wieder mal die alte Schnapsidee aufgegriffen, den Landkreis Augsburg umzubenennen in „Augsburger Land” (wir berichteten). Das hätte auch bedeutet, dass die Kennzeichen der Umlandbewohner in „AL” umgeschrieben werden hätten müssen. Der Kreistag hat's abgelehnt und Vogele eingesehen. Artikel anzeigen