01. November 2006

Arbeit ja bitte - aber schwarz

Die Arbeit geht aus. Firmen verlagern Arbeitsplätze ins Ausland, sparen ein, entlassen. Doch lediglich „offizielle” sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze verschwinden. Schwarzarbeit blüht: rund 350 Milliarden Euro werden Jahr für Jahr in der so genannten Schattenwirtschaft umgesetzt. ARD-exclusiv widmet sich heute dem brisanten Thema. Artikel anzeigen

„KUKA”-Roboter für Rumänien

Auch an der Universität im rumänischen Suceava ist jetzt ein „KUKA”-Roboter im Einsatz: Auf Vermittlung des Bezirks Schwaben, der seit ungefähr zehn Jahren eine Partnerschaft zur Grenzregion Bukowina pflegt, verfügt die Sektion für Robotertechnologie in Suceava nun über modernste Technik für Lehr- und Unterrichtszwecke. Artikel anzeigen

39-Jähriger kracht gegen Baum - tot

Seine Raserei auf regennasser Fahrbahn ist einem 39-Jährigen heute früh zum Verhängnis geworden. Er war gegen 5.30 Uhr auf der Donauwörther Straße in Mainbach (Landkreis AIC) unterwegs, als er nach rechts von der Fahrbahn driftete und gegen einen Baum krachte. Er starb am Unfallort, kurz nachdem er sich aus dem Wrack befreit hatte. Artikel anzeigen

Im Suff abgedriftet

Da hat er sich ganz schön was eingebrockt: Ein 20-Jähriger war heute Nacht beim Abbiegen von der Pfarrer-Bezler-Straße in die Beilinger Straße ins Schleudern geraten und erst gegen eine Parkbank, dann gegen eine Laterne gekracht. Doch statt sich zu seinem Fahrfehler zu bekennen, steuerte er seinen demolierten Wagen nach Hause. Artikel anzeigen

Halloween - ein Fest für Zündler?

Halloween ist inzwischen fester Bestandteil auch im bayerischen Kulturkalender. Und auch die Sitten und Gebräuche dieser Festnacht haben sich hier etabliert, weshalb Feuerwehr und Polizei gestern Nacht alle Hände voll zu tun hatten. Es waren vor allem Böller und Raketen, die im gesamten Stadtgebiet für kleinere Feuer gesorgt hatten. Artikel anzeigen

„Ausfahrt” mit Oldtimer

Mit einem steinalten Opel Kadett (Baujahr 1989) hatte ein 21 Jahre alter Streuner gestern Vormittag eine Spritztour der besonderen Art eingelegt. Er hatte den Oldtimer gegen 11.30 Uhr in der Oberhauser Schißlerstraße gestohlen. Das wurde ihm aber auch leicht gemacht: Die Karre war unversperrt und der Zündschlüssel steckte. Artikel anzeigen

Halbstarke hatten's auf Nummernschilder abgesehen

Schon in der Nacht auf Samstag hatten Unbekannte an insgesamt 11 geparkten Fahrzeugen in Oberottmarshausen die Nummernschilder abgeschraubt. Jetzt sind die Täter ermittelt. Es handelt sich um zwei Königsbrunner Schüler (14). Und weil die Halbstarken keine Erklärung für ihr Tun haben, mutmaßt die Polizei puren Übermut als Motiv.

Audio abspielen

Off im „Haifisch”

Jan Off lebt in Leipzig und ist einer der bekanntesten „Slam-Poeten” im deutschsprachigen Raum, 2000 gewann er nicht nur den „German International Poetry Slam” im Einzel sondern auch den „Grandmasterslam” in Stuttgart und war u.a. bei der „Langen Nacht der Poesie” im ZDF zu sehen. Heute legt er in der „Haifischbar” los. Artikel anzeigen

Chansons zum Träumen und Nachdenken

Französische Chansons „Pour rêver et s'évader” - Chansons zum Träumen und Nachdenken - präsentiert die deutsch-französische Gruppe „Cartouche” heute Abend beim „Festival der 1.000 Töne” in der „Kresslesmühle”. Garantiert wird ein Chansonsrepertoire mit Liedern und Texten von Aznavour, Barbara, Renaud, Brel, Souchon, Fugain und mehr. Artikel anzeigen

Klarinetten aus dem Exil

Zwei der bedeutendesten Vertreter der Musik Israels stehen heute ganz im Mittelpunkt eines Konzerts, das von dem renommierten „Quartetto di Roma” zusammen mit dem mehrfach ausgezeichneten Klarinettisten Klaus Hampl gegeben wird. Im Rahmen des „Festivals der 1.000 Töne” (wir berichteten) gastieren sie im Kleinen Goldenen Saal. Artikel anzeigen

Volles Programm im Planetarium

Draußen ist es kalt und an Allerheiligen ist das Programm bekanntlich nicht sehr reichhaltig. Wie wäre es da mit einem Abstecher ins Planetarium? Das wartet heute nämlich mit gleich vier Vorstellungen auf - für jung und alt. Los geht's um 13 Uhr mit „Unendliche Weiten”. In diesem Kurzprogramm stellt sich das Planetarium spektakulär vor. Artikel anzeigen